Es regnet…

»Heute geht es wirklich nicht. Ich fange morgen mit meinem neuen Leben an…« – Arbeitszeiten, Lebensumstände, Wetter, Feinfühligkeiten und Zipperlein, die Liste der No-Go-Gründe ist lang. Viele Menschen entdecken auf diesem Gebiet sogar, dass Sie durchaus kreativ und phantasievoll sind.

Es regnet... · Bild: freepik.com

Die Anderen, die Aktiveren gelten trotz deutlicher Zuwachsraten gerne noch als Exoten. Ein Mix aus Bewunderung und neidvollem Beäugen bestimmt den Umgang der Normalos (»Heute geht es wirklich nicht…«) mit ihnen. Schnell wendet man sich wieder den wirklich wichtigen Dingen des Lebens zu: Meetings, gutes Essen, schnelle Autos, Shoppen und kurzkettige Kohlenhydrate für die Glücksmomente. Gegebenenfalls warten da ja noch Pillen gegen dies und das oder dient die Kunst der Chirurgie als Korrektiv.

Ob Frau oder Mann: Niemand lässt sich gerne den Spiegel des eigenen Lebenswandels durch gesünder lebende Artgenossen vorhalten. Und niemand möchte gerne die Zuwachsraten körperlicher Unzulänglichkeiten aufgrund fortgesetzten ungesunden Lebenswandels im Spiegel betrachten.

Für den Fall, dass Sie die Nase voll davon haben: Es gibt wenig Schöneres, als das Wohlgefühl nach einem Lauf durch Wald und Flur. Vielleicht sogar durch den Regen. Dieser Zustand könnte allerdings durch den Glücksmoment getoppt werden, in dem Sie im Spiegel einen schlankeren, strafferen und vitaleren Menschen betrachten…

 

Andreas Seibert
März 2012 – für: felando.de, Hannover
Share This